Nominierungen für den Deutschen Musical Theater Preis stehen fest

Gleich mehrere Produktionen, die etwas mit Berlin zu tun haben, sind unter den Nominierungen für den Deutschen Musical Theater Preis zu finden. Die Grazer Produktion von „Grimm“ ist gleich in  vier Kategorien nominiert (Komposition, Buch, Darsteller, Kostüm/Maske). „Alma und das Genie“ (ab nächste Woche wieder im Comedyclub Kookaburra zu sehen) kann auf Auszeichnungen in den Kategorien „beste Liedtexte“ und „beste Darstellerin“ hoffen.

Weitere mehrfach-Nominierungen erhielten „Gefährliche Liebschaften“ (München), „Der kleine Störtebecker“ (Hamburg), „Ost Side Story“ (Zürich), „Das Wunder von Bern“ (Hamburg), „Pünktchen und Anton“ (Bonn), „Superhero“ (Wiesbaden) und „Lotte“ (Wetzlar).

Der Ehrenpreis der Deutschen Musical Akademie geht an Peter Weck, dem Gründer der Vereinigten Bühnen Wien.

Die Verleihung der Preise findet am 26. Oktober im Tipi an Kanzleramt statt.

Text: Julia Weber

Quelle: Deutsche Musical Akademie

Advertisements
Kurzmitteilung | Dieser Beitrag wurde unter Musical, Neuigkeiten abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.