Die Neuigkeiten im Juni

Der Admiralspalast Berlin beschenkt seine Gäste gleich mit einer ganzen Reihe an hochkarätigen Musical- und Showproduktionen (darunter auch ein Gastspiel des Dauerbrenners „Cats“).. Mit „Grimm!“, das bereits an der Neuköllner Oper Erfolge feierte und „Der Hauptmann von Köpenick“, das schon mehrere Saisons im Köpenicker Rathaus gespielt wurde, werden zeitgleich zwei tolle Berliner Produktionen die Zuschauer vor die Qual der Wahl stellen. Im September wird die Show „Break the Tango“ die unterschiedlichen Welten von Breakdance und Milonga vereinen. Wir sind gespannt. Auch einen Besuch wert dürfte die Live-Lesung der Podcast-Sensation „Welcome to Nightvale“ sein.  Schon vor einigen Jahren gastierte die „Librarians“ Folge der schrägen Serie auf ihrer Europatour in Berlin und war restlos ausverkauft.

Auf andere Weise schräg und experimentell klingt die Idee hinter „#Instalove“, das Anfang Juli im English Theatre gespielt wird. Die Ankündigung verspricht eine „Echtzeit Dating Performance“ unter Einbeziehung des Publikums.

Klassisch hingegen wird es in der Leipziger Oper. Ende Juni feiert dort Leonard Bernsteins „Candide“ Premiere. In der Musikalischen Komödie hingegen erwartet die Zuschauer ab September mit „My Fair Lady“ ein weiterer Musical-Dauerbrenner.

Eine ungewöhnliche Idee wird ab dem 30. Juni umgesetzt: „Die Konferenz der Tiere“ von Erich Kästner wird am wohl passendsten Ort aller Zeiten aufgeführt: Im Zoo.

Advertisements
Kurzmitteilung | Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s